Umweltbewusst in die Natur 3 Tipps für ein nachhaltigeres Picknick

Egal ob im Park, auf einer Waldlichtung oder am Strand – Ein Picknick ist einfach immer eine große Freude für Klein und Groß! Nur sollte man auch wissen, wie man Müll vermeidet und nachhaltig picknickt. Wir zeigen es Dir!

© Photo by Visual Stories || Micheile on Unsplash

Tipp 1: Nimm` Mehrweggeschirr für dein Picknick!

Seit 2019 hat die EU gesetzlich beschlossen, kein Plastikgeschirr und keine Einwegteller mehr zu verkaufen. Darunter fallen ebenfalls Strohhalme aus Plastik. Diese waren häufig der Grund für das Überquellen von Mülleimern in Parkanlagen oder haben die Menge an Müll auf Wiesen deutlich erhöht. Außerdem sind sie kaum wiederverwendbar und sind für unsere Natur sehr schwer abbaubar.

Doch wenn das Plastikgeschirr fehlt, was kann man denn nun für ein nachhaltiges Picknick noch an Geschirr benutzen?

Wenn Du nicht Dein gutes Porzellangeschirr verwenden möchtest, kannst Du wunderbar auf unkaputtbares Mehrweggeschirr umsteigen. Damit gibt es keine Scherben und Du musst Dich auch nicht darum kümmern, es anschließend wegzuwerfen. Du kannst es nach dem Picknick ganz einfach wieder einpacken und zuhause abwaschen.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Tipp 2: Den Müll mitnehmen nach dem Picknick…

…Gut, das klingt jetzt im ersten Moment ganz logisch, oder? Damit meinen wir aber natürlich nicht nur, dass Du Deinen Müll mitnehmen und in den nächsten Mülleimer schmeißen solltest. Das sollte ganz selbstverständlich sein.

Wir meinen damit, dass Du es richtig nachhaltig gestalten kannst Dazu solltest Du Deinen Müll nach dem Picknick wieder mit nachhause nehmen. Wenn Du diesen dort dann trennst, kannst Du Dein Picknick ein Stückchen nachhaltiger und umweltschonender gestalten.

© Photo by Matthew Meijer on Unsplash

Tipp 3: Die richtige Auswahl des Platzes

Ein Picknick im Grünen ist grundsätzlich in Deutschland auf jeder freien öffentlichen Fläche erlaubt. Ausgenommen sind davon Naturschutzgebiete, in denen Du die Wege nicht verlassen darfst.

Jedoch gibt es auch auf einigen Flächen etwas zu beachten: Die Pflanzen und Insekten in Deiner Umgebung sollten auf gar keinen Fall gestört oder geschädigt werden. Denn so schön eine blütenreiche Wildwiese auch zum Picknicken einlädt, die Insekten und Blumen könnten durch einige unachtsame Bewegungen gestört oder geschädigt werden.

Daher solltest Du Dir zum Picknicken lieber eine Grünfläche mit wenigen Wildblumen aussuchen. Vielleicht findest Du ja so eine Fläche und hast dabei auch einen guten Blick auf das Naturschauspiel einer nahegelegenen Wildwiese!

Beitragsbild: © Photo by Niklas Hamann on Unsplash

Aktuelle Beiträge

Demenz – Genau hinsehen! Der Welt-Alzheimertag 2021

Aktuell sind ca. 55 Millionen Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Nicht nur hierzulande, sondern auch in Entwicklungsländern steigt die Anzahl der Erkrankungen dramatisch.

Die unterschätze Volkskrankheit 05.09.2021 – Weltkopfschmerztag

Jeder kennt den Schmerz, der einem den Tag versauen kann und nahezu jeder von uns hatte es bereits – Kopfschmerzen! Doch warum gibt es für Kopfschmerzen einen Jahrestag?

Wiederbelebung einer tausendjährigen Bierkultur Die Hamburg Beer Week

t im Griff – so auch die Hamburger Bierszene. Seit einiger Zeit darf glücklicherweise wieder (etwas 🙂 ) gefeiert werden und so startet vom 25. – 29. August die „Hamburger Beer Week“.