Welche Schuhe für die Pflege? 5 Tipps für den perfekten Schuh für Pflegekräfte

Als Pflegekraft legt man in einer Schicht meist lange Strecken zurück. Zwischendurch steht man und nicht selten merkt man nach einer langen Schicht, dass eine hohe Belastung auf den Beine und Füßen liegt. Wir zeigen Dir in diesem Blogartikel die 5 Tipps für den perfekten Schuh für Pflegekräfte, damit Du fit bleibst und immer sicher zu Fuß bist!

Photo by Rusty Watson on Unsplash

Weit gehen und langes Stehen als Pflegekraft

Bei vielen Tätigkeiten im Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung laufen Pflegekräfte oftmals lange Wege oder stehen sehr häufig und lange. Das bringt eine hohe Belastung und Ermüdung für Pflegekräfte mit sich. Wenn Du bereits eine Pflegekraft (z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger) bist oder gerade dabei eine zu werden, kannst Du Dir mit dem richtigen Schuh den gesamten Arbeitsalltag als Pflegekraft erleichtern. Außerdem beugst Du auch einer ungleichmäßigen Belastung Deiner Füße und Deines gesamten Muskel-Skelett-Apparats vor. Aber auch Fußkrankheiten und allgemeine Gelenkbeschwerden lassen sich durch die Auswahl des richtigen Arbeitsschuhs vermeiden. Darum geben wir Dir 5 Tipps für den perfekten Schuh für Pflegekräfte.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Der richtige Arbeitsschuh kann Unfällen vorbeugen

Natürlich gibt es noch unzählige andere Aufgaben neben dem langen Stehen, die eine Pflegekraft in Ihrem Berufsalltag ausführen muss. Das Umlagern oder der Transfer von Patienten stellen durch das Heben und Tragen in sogenannten Zwangshaltungen (z.B. stark vorgebeugt auf engem Raum) körperlich sehr anspruchsvolle Aufgaben dar. Dies macht das Schuhwerk für jede Pflegefachkraft zu einem wichtigen Arbeitsmittel, denn jede körperliche Arbeit beginnt mit einem soliden Fundament – dem sicheren Stand.

Regelmäßige Unfälle durch Rutschen oder Stolpern in Pflegeberufen

Trotz regelmäßiger Schulung werden jährlich bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) über 3.000 Stolper-, Sturz- und Rutschunfälle gemeldet. Mit dem geeigneten und sicheren Arbeitsschuhen lassen sich Unfälle und somit Bänderverletzungen, Frakturen und Zerrungen im Bereich der Sprunggelenke reduzieren. Trägt man hingegen ungeeignete Schuhe im Pflege-Alltag kann dies langfristig zu einer Fehlhaltung und einer Fehlbeanspruchung des gesamten Bewegungsapparates führen. Dein perfekter Schuh sollte daher zum einen die Arbeitsschutzbedingungen erfüllen und zum anderen natürlich auch gesundheitlich von Vorteil sein.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Die 5 Tipps für den perfekten Schuh für Pflegekräfte

  1. Der Schuh sollte geschlossen sein. Nur dadurch können der Fuß und das Sprunggelenk optimal gestützt und geschützt werden. Außerdem schützen Sie auch vor allen Dingen, die auf den Schuhen landen können, wie z.B. Blut oder Wasser.
  2. Die Schuhe sollten eine Schnürung haben, statt einem Klettverschluss. Orthopäden empfehlen dies, da der Schuh individueller geschlossen werden kann und dadurch mehr Halt geben kann.
  3. Die Sohle des Schuhs sollte rutschfest, profiliert und großflächig sein. Damit können Stolpern, Umknicken oder Stürzen häufig vermieden werden.
  4. Es sollten keine Crocs sein… Auch wenn dieser Schuh sich im Sommer großer Beliebtheit erfreut, ist er als Arbeitsschuh für Krankenschwestern oder Pflegehelfer denkbar ungeeignet. Man knickt in ihm leicht um und er kann zu erhöhter Schweißbildung führen. Außerdem kann er durch seine Verarbeitung mit Acetophon und 2-Phenyl-2-Propanol laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung zu Allergien und Reizungen der Haut führen. Insgesamt sollte man als Pflegekraft von Crocs als Arbeitsschuh also absehen.
  5. Sport- und Freizeitschuhe sind in der Regel häufig gut geeignet. Auch wenn man im Internet eine Vielzahl an „Arbeitsschuhen für Pflegekräfte“ findet, häufig reichen auch Sport- und Freizeitschuhe, solange sie folgende Kriterien erfüllen: Sie sollten eine individuelle und regulierbare Spannweite haben. Sie sollten eine dämpfende Sohle und ein bequemes Fußbett haben. Außerdem sollten sie einen flachen Absatz haben. Erfüllen sie diese Kriterien, sind sie als Arbeitsschuh für Pflegekräfte gut geeignet.

Du möchtest mehr über Deine Möglichkeiten bei uns erfahren? Arbeiten WIE und WANN du willst in der Pflege? Dann schau Doch mal bei unseren Stellenangeboten vorbei: Link


Beitragsbild: Photo by Luis Melendez on Unsplash

Aktuelle Beiträge

Was bedeutet das? Bedürfnisorientierte Erziehung

Erziehung ist ein komplexes Thema, das uns alle betrifft. Eine bedürfnisorientierte Erziehung setzt sich das Ziel, die individuellen Bedürfnisse und Entwicklungsstufen eines Kindes in den Fokus zu stellen. In diesem Blogpost werden wir uns damit auseinandersetzen, was bedürfnisorientierte Erziehung genau bedeutet, welche Vorteile sie bietet und wie man sie in der Praxis umsetzen kann.

Dunkle Erziehungsmethoden Schwarze Pädagogik

Vielleicht hast auch Du schon einmal von der sogenannten „Schwarzen Pädagogik“ gehört. Sie steht allgemein für Erziehungsmethoden, die mit Strafen, Kontrolle, Gewalt, Demütigungen oder Einschüchterungen arbeiten. Wir zeigen Dir in diesem Blogbeitrag, was man genau unter Schwarzer Pädagogik versteht und woran man diese erkennt.

Dein neuer Job in der Pflege Bewerbung als Gesundheits- und Krankenpfleger:in

Hast du dich auch schon einmal gefragt, was man in einer Bewerbung als Gesundheits- und Krankenpfleger:in alles beachten sollte? Keine Sorge, du bist nicht alleine! Deshalb haben wir in diesem Blogbeitrag ein paar Tipps und Tricks für dich zusammengestellt, damit du dich bei deiner Bewerbung von deiner besten Seite zeigen kannst. Egal, ob du gerade erst anfängst, dich zu bewerben, oder bereits Erfahrung in der Branche hast – mit unseren Bewerbungstipps bist du bestens vorbereitet für deinen nächsten Karriereschritt.