Hamburgs Gastronomie Der gastronomische Weg aus der Corona-Krise

Für die Gastronomiebetriebe in der schönen Stadt Hamburg ist seit dem 13. Mai aufatmen angesagt. Seit diesem Datum ist es nach dem wochenlangen Corona-Lockdown möglich, unter gewissen Auflagen wieder zu öffnen. Bei uns erfährst du mehr.

Die Besitzer von Gaststätten, Restaurants und Cafés haben keine leichte Zeit hinter sich. Durch die weltweite Corona-Pandemie mussten gastronomische Betriebe von Ende März bis Mitte Mai schließen. Auch wenn viele Betriebe versuchten, sich mit einem kontaktlosen Lieferservice oder einer Selbstabholung der Speisen über Wasser zu halten, wird die Jahresbilanz in der Gastronomie wohl einen Schaden in Millionenhöhe aufweisen. Mit ausgefeilten Hygienekonzepten können Hamburger Gastronomen nun aber endlich wieder ein Stück weit in den Berufsalltag zurückkehren. Sehen wir uns das Ganze doch einmal etwas genauer an.

Hamburg hat kulinarisch viel zu bieten und das dürfen die Köche der insgesamt 5.225 Betriebe auch endlich wieder unter Beweis stellen. © Shutterstock, David Tadevosian
Hamburg hat kulinarisch viel zu bieten und das dürfen die Köche der insgesamt 5.225 Betriebe auch endlich wieder unter Beweis stellen. © Shutterstock, David Tadevosian

Welche Bedeutung kommt der Gastronomie in Hamburg zu?

Mit der wichtigste Wirtschaftszweig in Hamburg ist die Tourismusbranche. Diese ist wiederum mit der Gastronomie verknüpft, weil Urlaub und gutes Essen für viele Reisende ganz einfach zusammengehören. Da gastronomische Betriebe einen Großteil ihres Profits aus dem Tourismus generieren, können diese laut der Handelskammer Hamburg (HK) zur mittelbaren Tourismuswirtschaft gezählt werden. 

Auch die Daten, die in dem Zuge im Mai 2018 von der HK erhoben wurden, sprechen eine deutliche Sprache. Insgesamt gab es in diesem Jahr 7.414 Betriebe, die dem Tourismus zugeordnet werden konnten. Mit 5.225 Cafés und Restaurants der Großteil aus der Gastronomie. Wenn du selbst in der Gastronomie tätig bist, ist Hamburg auf jeden Fall ein guter Standort, um zwischen vielen verschiedenen Arbeitgebern wählen zu können. 

Was für Restaurants gibt es in Hamburg?

Von deutscher Hausmannskost, über maritimen Gerichten bis hin zur europäischen und internationalen Küche ist in Hamburg so ziemlich alles vertreten. Kein Wunder: Schließlich handelt es sich bei der schönen Hansestadt um eine echte Weltstadt. Außerdem kannst du hier in Restaurants von echten Kochstars speisen. So führt zum Beispiel Tim Mälzer seine beiden Restaurants Bullerei und den Off-Club bei uns im hohen Norden. Auch bei den TV-Köchen und -köchinnen Steffen Henssler, Christian Rach und Cornelia Poletto darf ordentlich geschlemmt werden. Bei einem Stadtbummel kannst du ebenso in vielen netten Gaststätten einkehren. Unser Tipp für bessere Zeiten lautet deshalb: Sich einfach mit dem Strom treiben lassen und ein Restaurant auswählen, das dir auf dem Weg begegnet.

Endlich kann man sich wieder in einem Restaurant treffen, allerdings nur in kleinen Gruppen und mit Abstand zu anderen Gästen. © Shutterstock, William Perugini
Endlich kann man sich wieder in einem Restaurant treffen, allerdings nur in kleinen Gruppen und mit Abstand zu anderen Gästen. © Shutterstock, William Perugini

Welche Maßnahmen wurden für die Wiedereröffnung ergriffen?

Um den Besuch in einem Café oder Restaurant für die Gäste sicher zu gestalten, greifen eine Reihe verschiedener Hygieneregeln. Eine der wichtigsten lautet nach wie vor: Abstand halten. Der empfohlene Mindestabstand von 1,5 Metern ist in gastronomischen Betrieben verpflichtend, und das gilt sowohl für Steh- als auch für Sitzplätze. Als Alternative können auch Trennwände genutzt werden, um eine Ansteckung zu vermeiden. Zudem liegen Listen aus, in denen die Gäste ihre Kontaktdaten hinterlegen müssen. Dies geschieht zu dem Zweck, dass Infektionsketten für den Fall der Fälle nachvollzogen werden können. Darüber hinaus müssen die Betreiber einer Lokalität dafür sorgen, dass sich im Eingangsbereich keine Ansammlungen bilden können. Außerdem ist es momentan verboten, Buffets auszurichten. Eine weitere wichtige Regel besagt, dass die Mitarbeiter in der Gastronomie einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, wenn sie Kontakt zu den Gästen haben. 

Was passiert, wenn die Infektionszahlen wieder steigen? 

Die Lockerungen, die es mittlerweile gibt, sind nur möglich, weil die Zahl der Neuinfektionen aktuell gering sind. Sollten die Infektionszahlen jedoch wieder ansteigen, könnten die Schutzmaßnahmen erneut verschärft werden. Dies behält sich der Senat vor und mahnte Gäste und Betriebe deshalb gleichermaßen, die Bestimmungen regelkonform durchzuführen und einzuhalten. 

Die Gastonomie in Hamburg kann langsam wieder aufatmen. Die Restaurants, Cafés und Bars dürfen und Auflagen wieder öffnen. © Shutterstock, dotshock
Die Gastonomie in Hamburg kann langsam wieder aufatmen. Die Restaurants, Cafés und Bars dürfen und Auflagen wieder öffnen. © Shutterstock, dotshock

Wie steht es um die Hamburger Bars?

Neben Restaurants und Cafés gibt es auch eine Vielzahl an Bars in Hamburg. Doch wie sieht es in der für Hamburg so prägnanten Kneipenszene aktuell aus? Auch Bars dürfen in Hamburg wieder öffnen, allerdings sind die Auflagen so hoch, dass sich Betreiber in vielen Fällen fragen müssen, ob es sich überhaupt lohnt. Aus diesem Grund gab es Proteste von Inhabern, die vom Hamburger Senat fordern, mehr Unterstützung zu erhalten. Konkret solle es Subventionen geben, um die teuren Corona-Auflagen finanzieren zu können oder auch eine nachträgliche Erhöhung des Kurzarbeitergeldes der Mitarbeiter auf 80 Prozent. Laut einer Senatssprecherin sollen diese Forderungen nun geprüft werden.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Wie ist die Verbindung zwischen mega3 und der Gastronomie?

Die Gastronomie spielt bei unserem Personalvermittlungsunternehmen mega3 eine wichtige Rolle. Eine der drei Gründerinnen kommt selbst aus der Branche und so wissen wir aus erster Hand, worauf es bei der Personalvermittlung wirklich ankommt. Wenn du Interesse an einem maßgeschneiderten Job in der Hamburger Gastronomie hast, sieh dir doch einmal unsere aktuellen Stellenangebote an.

Beitragsbild: © Shutterstock, David Tadevosian

Aktuelle Beiträge

Auswirkungen der Corona-Krise Kurzarbeit in der Zeitarbeit: Das musst du wissen

Das Jahr 2020 stellt uns vor große Herausforderungen. Neben den gesundheitlichen Folgen des Coronavirus leidet auch die Wirtschaft stark. Die Lösung für viele Menschen lautet dabei Kurzarbeit. Doch wie verhält es sich mit der Kurzarbeit in einem Zeitarbeitsverhältnis?

Hamburgs grüne Infrastruktur So kommst du nachhaltig von A nach B

Am 21. Juni findet “Mobil ohne Auto” statt, der größte verkehrspolitische Aktionstag Deutschlands. Das haben wir zum Anlass genommen, uns einmal etwas genauer anzusehen, wie du im schönen Hamburg nachhaltig an dein Ziel gelangst.

Tag der Familie am 15. Mai Wie man Beruf und Familie in Einklang bringt

Das Wort Spagat wurde nicht nur für die Zirkusmanege erfunden, sondern definitiv auch für Eltern, die die Balance zwischen Karriere und Familie schaffen müssen. Wir haben den Tag der Familie zum Anlass genommen, uns mit dem Thema auseinanderzusetzen.