Wiederbelebung einer tausendjährigen Bierkultur Die Hamburg Beer Week

t im Griff – so auch die Hamburger Bierszene. Seit einiger Zeit darf glücklicherweise wieder (etwas 🙂 ) gefeiert werden und so startet vom 25. – 29. August die „Hamburger Beer Week“.

© Photo by Martin Kníže on Unsplash

Hamburg – Das Brauhaus des Nordens…

Das Bier hat in Hamburg eine lange Tradition. In der Hansestadt gab es zeitweise über 500 private Brauereien. Das brachte Hamburg den Titel als “Brauhaus der Hanse” ein. 

Bereits im Mittelalter galt Hamburg als das Brauhaus des Nordens. Inzwischen hat sich die (Craft-) Bierkultur an der Elbe wieder bunt und vielfältig entwickelt. Auf moderne und pandemiegerechter Art und Weise feiert Hamburg die Tradition der Bierkultur.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Das erwartet Dich bei der Hamburg Beer Week…

Die Hamburg Beer Week wird dezentral überall in der Stadt veranstaltet. Zu den 30 teilnehmenden Locations zählen sowohl moderne Klassiker der Hamburger Gastronomiekultur als auch Neuankömmlinge. Dich erwarten Brauereinführungen, Tastings, Food Pairings, Workshops, eine exklusive Boat Cruise und viele weitere Aktionen rund um das Thema Bier.

© Photo by Jon Tyson on Unsplash

Beer Week ist Teil der Restart-Kampagne „Weil wir Hamburg sind“

Die teilnehmenden Gastronomen und Brauer der Hamburg Beer Week sind ein Symbol für den Zusammenhalt in Hamburg. Damit stehen sie stellvertretend für die Haltung der Hamburger Restart-Kampagne „Weil wir Hamburg sind“.

Darunter vereinen sich zahlreiche Aktionen mit dem Ziel, Gäste für Hamburg zu begeistern und damit auch die Gastronomie zu unterstützen. Hamburg Tourismus GmbH Geschäftsführer Michael Otremba dazu: „Hamburg steht für Kontraste. Und für coole Gastgeber mit Ideen am Puls der Zeit. Mit dem erweiterten Konzept ist die Hamburg Beer Week eine große Bereicherung für den Veranstaltungskalender.“

Hamburgs Bierkultur: 1.000 Jahre Tradition und Kreativität

Zwischen dem 13. und 17 . Jahrhundert war Norddeutschland, insbesondere Hamburg, das europäische Zentrum der Bierherstellung.

Die heutigen, modernen und coolen Craftbiere basieren auf einer langen fast 1.000 Jahre alten Bier-Tradition, die ihren Höhepunkt Mitte des 16. Jahrhunderts erreichte. Damals zählte Hamburg über 500 Brauereien. Pro Kopf lag der Bier-Konsum bei über 500 Liter im Jahr (Im Vergleich: Heute ca. 100 Liter/ Kopf).

Grund hierfür: Bier galt damals als Grundnahrungsmittel, das wesentlich gesünder war als das damalige Wasser, da Keime und Bakterien im Brauprozess beim Aufkochen abgetötet wurden. Das sogenannte „Dünnbier“ hatte moderate 1-2 % Alkohol.

Beitragsbild: © Photo by Joaquin Romero on Unsplash

Aktuelle Beiträge

Demenz – Genau hinsehen! Der Welt-Alzheimertag 2021

Aktuell sind ca. 55 Millionen Menschen von einer Demenzerkrankung betroffen. Nicht nur hierzulande, sondern auch in Entwicklungsländern steigt die Anzahl der Erkrankungen dramatisch.

Umweltbewusst in die Natur 3 Tipps für ein nachhaltigeres Picknick

Egal ob im Park, auf einer Waldlichtung oder am Strand – Ein Picknick ist einfach immer eine große Freude für Klein und Groß! Nur sollte man auch wissen, wie man Müll vermeidet und nachhaltig picknickt. Wir zeigen es Dir!

Die unterschätze Volkskrankheit 05.09.2021 – Weltkopfschmerztag

Jeder kennt den Schmerz, der einem den Tag versauen kann und nahezu jeder von uns hatte es bereits – Kopfschmerzen! Doch warum gibt es für Kopfschmerzen einen Jahrestag?