4 Tipps gegen Erkältungen auf dem Prüfstand Erkältung schnell loswerden: 4 Tipps

Es hat Dich mit einer Erkältung erwischt? Wir zeigen Dir, welche Tipps wirklich bei einer Erkältung helfen können!

Photo by Roberto Sorin on Unsplash

„Ohne Medikamente dauert eine Erkältung 7 Tage…

…Und mit Medikamenten eine ganze Woche.“ Vielleicht kennst Du diesen ironischen Spruch bereits und leider müssen auch wir Dich schon an dieser Stelle etwas enttäuschen, denn eine Erkältung lässt sich ab dem Zeitpunkt, an dem es Dich erwischt hat, leider nicht beschleunigen. Eine Erkältung schnell loswerden zu können oder zu beschleunigen ist also ein Mythos. Auch wenn es allerhand Hausmittel und Geheimrezepte gibt, konnte keine dieser Wunderwaffen wissenschaftlich bestätigt werden.

Was aber möglich ist, ist zum einen ein Vorbeugen vor Erkältungen und zum anderen die Minderung der nervigen Erkältungssymptome. Hier folgen also nun die Tipps, die Dir wirklich helfen können. Diese richten sich in erster Linie an Dich, wenn es Dich bereits mit einer Erkältung erwischt hat. Gleichzeitig klären wir aber auch über den einen oder anderen Mythos etwas auf. Viel Spaß beim Lesen!

Tipp Nr.1: Leichte Spaziergänge bei einer Erkältung

Wenn es Dich bereits mit einer Erkältung erwischt hat und die am Schniefen und Husten bist, kann Dir dieser Tipp eine Linderung der Erkältungssymptome verschaffen – kleine und leichte Spaziergänge an der frischen Luft. Denn: die frische Luft kann dafür sorgen, dass Deine Schleimhäute wieder besser durchblutet und befeuchtet werden. Das liegt zum einen daran, dass Du draußen keiner trockenen Heizungsluft ausgesetzt bist und zum anderen an der Bewegung, die für die bessere Durchblutung sorgt. Dadurch werden Deine Nase und Deine Bronchien wieder etwas „freier“ und die lästigen Erkältungssymptome können reduziert werden. Wichtig ist hierbei allerdings, dass Du es ganz langsam dabei angehen lässt. Gehe nicht länger als 30 Minuten spazieren und zieh Dich schön dick und warm an.

Mythos – Wer krank ist, gehört ins Bett:

Dieser Mythos ist nur teilweise wahr. Natürlich sollte man sich ins Bett legen und ausruhen, wenn man krank ist. Ruhe und Schlaf sind besonders wichtig, aber dazu später mehr. Wir meinen damit aber, dass man es nicht zu sehr mit der horizontalen im Bett oder auf der Couch übertreiben sollte, denn auch kurze Spaziergänge und leichte Bewegung einen sehr positiven Effekt, wie bereits beschrieben wurde. Daher sollte dieser alte Merksatz nicht unbedingt allzu ernst genommen werden.

Photo by elizabeth lies on Unsplash

Tipp Nr.2: Viel schlafen bei einer Erkältung

Du bist erkältet und fühlst Dich völlig schlapp und entkräftet? Das liegt daran, dass Dein Körper mit all seinen Kräften versucht, den Infekt zu bekämpfen. Der Kampf gegen Krankheitserreger und Viren erfordert sehr viel Energie und das macht sich bemerkbar. Bei diesem Kampf gegen die Viren kannst Du Deinen Körper aber auch wunderbar unterstützen – und zwar mit viel Schlaf. Das war auch schon Großmutters Spruch und diese Weisheit hat sich bis heute bewährt und bestätigt. Denn während Du schläfst, kann sich Dein Körper viel schneller regenerieren und in Ruhe gegen die Viren ankämpfen. Schlafe also ausreichend und auch ruhig deutlich mehr als gewöhnlich, wenn Du eine Erkältung hast um Deinen Körper zu unterstützen.

Mythos – Heiße Bäder und Saunieren:

Vielleicht hast Du auch schon einmal davon gehört, man könne eine Erkältung schnell loswerden, indem man sie einfach in der Sauna oder gar bei einem heißen Bad ausschwitzt? Leider müssen wir Dich an dieser Stelle enttäuschen, denn das ist ein Mythos und sogar aus mehreren Gründen eher gefährlich als dass Du damit die Erkältung schnell loswerden könntest. Denn gerade beim Saunieren besteht grundlegend das Problem, dass wir davon abraten erkältet in die Sauna zu gehen. Denn damit steckst Du zum einen nur noch andere mit deinen Erkältungsviren an und zum anderen sorgen die heißen Temperaturen dafür, dass Dein Immunsystem nur noch viel stärker belastet wird. Dies ist absoluter Stress für Dein Immunsystem und auch das Schwitzen sorgt nicht dafür, dass Du eine Erkältung etwa „ausschwitzt“. Viel mehr sorgt das Schwitzen lediglich dafür, dass Du Flüssigkeit und Salze verlierst, die Dein Körper jetzt eigentlich bräuchte. Du siehst, vom Saunagang oder einem heißen Bad ist bei einer akuten Erkältung abzuraten.

Sauna als Vorsorge:

Ganz anders sieht das Ganze in Sachen Vorsorge aus – Wenn Du gesund bist, kannst Erkältungen wunderbar durch Saunagänge vorbeugen. Der Wechsel zwischen heißer Sauna und kalter Dusche stärken Dein Immunsystem und sorgen dafür, dass Dein Stoffwechsel so richtig in Gang kommt.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Tipp Nr.3: Nasenduschen und Inhalieren bei einer Erkältung

Das Atmen fällt schwer, die Nase ist dicht und Du kannst Tipp Nr.2 gar nicht umsetzen, da Du so nicht schlafen kannst? Daran haben wir natürlich auch gedacht und haben hier den besten Tipp gegen eine verstopfte Nase – Nasenduschen und Inhalieren. Du musst natürlich nicht unbedingt beides machen und besonders die Nasendusche ist nicht jedermanns Sache. Beides kann aber eine richtige Abhilfe sein und die Verstopfung lösen. Gleichzeitig kann beides die Viren auf den Schleimhäuten reduzieren und wie bereits beschrieben dafür sorgen, dass Du besser ein- und durchschlafen kannst.

Mythos – Vitamin C kann eine Erkältung verkürzen:

Du kennst es auch – Die ersten Anzeichen einer Erkältung kommen und Du greifst direkt zum frisch gepressten O-Saft, dem Ingwer-Shot oder der heißen Zitrone und willst dadurch die Erkältung schnell loswerden? Klar, denn schließlich haben wir ja gelernt, dass eine hohe Menge Vitamin C eine Erkältung stoppen oder sich zumindest positiv auf deren Dauer auswirken kann. Diese Annahme ist jedoch ein Mythos und wurde bereits durch zahlreiche Studien widerlegt. Also bekämpfen können zusätzliche Vitamine eine Erkältung nicht, aber: Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen ist so oder so immer empfehlenswert und kann sich auf das gesamte Wohlbefinden des Körpers positiv auswirken und einer Erkältung vorbeugen.

Photo by Gaelle Marcel on Unsplash

Tipp Nr.4: Viel Trinken bei einer Erkältung

Besonders bei einer Erkältung solltest Du darauf achten immer mindestens 2-3 Liter täglich zu trinken. Dabei sollten die Getränke deiner Wahl Wasser oder Kräutertees sein. Das Aufrechterhalten des Flüssigkeitshaushalts sorgt dafür, dass Deine Schleimhäute gut befeuchtet bleiben und Dein Körper trotz der hohen Belastung des Immunsystems stets ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden kann.

Mythos – Warmes Bier hilft bei einer Erkältung

Eine Erkältung schnell loswerden mit Bier! Klingt im ersten Moment für einige bestimmt ganz verführerisch. An sich ist Bier aufgrund seiner ätherischen Bitterstoffe, die antibakteriell und schlaffördernd wirken, tatsächlich keine schlechte Wahl bei Erkältungen. Aber leider müssen wir Dich auch hier schon enttäuschen. Denn liegt man mit einer Erkältung flach, sollte man die Hände von Alkohol lassen, da dieser dem Körper Wasser entzieht, was bei einer Erkältung kontraproduktiv ist (Siehe Tipp oben). Damit wirst Du also die Erkältung nicht schnell wieder los. Greife stattdessen also besser zu alkoholfreiem Bier. Das kann du auch leicht erhitzen. Aber bitte nicht über 40 Grad, damit die wirksamen Stoffe nicht abgetötet werden. Und dann: Prost!

Dein Job in der Pädagogik, Medizin oder Gastronomie bei mega3

  • Sollten wir Dich neugierig gemacht haben, kannst Du hier noch mehr über die Zeitarbeit bei uns erfahren: Link
  • Falls Du schon immer mal wissen wolltest, wie viel ein:e Erzieher:in in Hamburg verdient, kannst Du Dir folgenden Blogartikel durchlesen: Link
  • Oder falls Du Interesse an unseren zahlreichen Jobangeboten haben solltest, findest Du hier vielleicht Deinen neuen Job bei mega3: Link

Beitragsbild: Photo by Matthew Henry on Unsplash

Aktuelle Beiträge

Kleine Dinge machen den Unterschied 4 unterschätzte Tipps für mehr Nachhaltigkeit

In diesem Blogpost geben wir Dir 4 unterschätzte Tipps für mehr Nachhaltigkeit, die Du vielleicht noch nicht kanntest…

Wie man Kinder stärkt Resilienz bei Kindern fördern

Resilienz ist die Fähigkeit, Probleme oder auch schwere Krisen zu überstehen und dabei gesund und zuversichtlich zu bleiben. Wir zeigen Dir, wie man Resilienz bereits bei Kindern fördern kann und warum dies so wichtig ist.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Das Hamburger Familiensiegel

Die Hamburger Allianz für Familien mit dem dazugehörigen Hamburger Familiensiegel ist eine Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg.