Laufstrecken in und um Hamburg Laufschuhe an und los geht’s!

Die Coronakrise hat die Welt gerade fest im Griff. In der Folge haben auch die Fitnessstudios geschlossen. Zum Glück gibt es ja noch die Möglichkeit, draußen Sport zu treiben. Wir verraten dir, welche Laufstrecken in Hamburg besonders schön sind.

Besonders, wenn du im Bereich der Pädagogik oder der Gastronomie arbeitest, bist du momentan leider gezwungen, zuhause zu bleiben. Sport könnte dabei für ein wenig Ablenkung sorgen, allerdings ist der Besuch im Fitnessstudio gerade leider keine Option. Deshalb heißt es jetzt kreativ werden und umdenken. Eine schöne Möglichkeit, sich zu bewegen und für eine kurze Zeit aus den eigenen vier Wänden herauszukommen, ist laufen zu gehen. Aus diesem Grund haben wir uns für dich einmal angesehen, wo in Hamburg und Umgebung du besonders gut joggen gehen kannst.

Ein Stück Natur mitten in Hamburg: Planten un Blomen. © Shutterstock, trabantos
Von wegen Hamburg hat nur Großstadt-Flair! Es gibt viele schöne, grüne Laufstrecken wie hier in Planten un Blomen. © Shutterstock, trabantos

Hamburg – Weltstadt mit viel Natur

Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die gerade erst nach Hamburg gezogen sind und sich nun fragen, ob die Millionenstadt auch Naturfreunden etwas zu bieten hat. Laufen zu gehen macht im Grünen schließlich am meisten Spaß. Die Antwort lautet: Ja, definitiv! In Hamburg gibt es zum Beispiel viele schöne Parks, etwa den Stadtpark, den Altonaer Volkspark oder auch Planten un Blomen, um nur einige zu nennen. Auch eine Moorlandschaft kannst du in Hamburg bewundern. Ja, richtig gelesen! Das Eppendorfer Moor ist sogar das größte Moor Europas, das sich innerhalb einer Stadt befindet. Hier gibt es über 600 verschiedene Schmetterlingsarten und mehr als 20 unterschiedliche Libellenarten. Beeindruckend, oder?

Auch das Naturschutzgebiet Höltigbaum mit dem Stellmoorer Tunneltal ist definitiv einen Besuch Wert. Die Gletscher der letzten Eiszeit vor rund 20.000 Jahren haben ihre Spuren und eine einzigartige Landschaft hinterlassen. Bei einem Spaziergang kannst du hier ganz besondere Tiere und Pflanzen entdecken, darunter Molche, Kormorane, Sumpfdotterblumen und Englischen Ginster.

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Ebenfalls empfehlenswert: ein Ausflug nach Wilhelmsburg. Auf der Flussinsel befindet sich das Naturschutzgebiet Heuckenlock, wo du urwaldähnliche Landschaften bestaunen kannst. Zwischen der Norder- und der Süderelbe gibt es hier sogenannte Tideauenwälder zu entdecken, die weltweit einzigartig sind. Durch die Überschwemmungen, zu denen es durch die Flut in regelmäßigen Abständen kommt, sind im Laufe der Zeit verschiedene Vegetationszonen entstanden. Genauso besonders wie die Tideauen sind auch ihre Bewohner. Mit Glück kannst du hier Seeadler und Beutelmeisen brüten sehen.

Tja, und wo Natur ist, macht auch das Outdoor-Sporteln besonders viel Spaß, oder? Sehen wir uns das Konzept des Joggens doch einmal etwas genauer an.

Neue Inspiration: An der frischen Luft wirst du auf neue Ideen kommen. © Shutterstock, Rido
Joggen ist gut für deine Ausdauer, verbrennt viele Kalorien und ganz nebenbei kannst du schöne Strecken in Hamburg entdecken. © Shutterstock, Rido

Darum solltest du Joggen in deinen Trainingsplan integrieren

Es lohnt sich, die Laufschuhe aus dem Schrank zu holen und beim Laufen ordentlich ins Schwitzen zu kommen. Regelmäßiges Joggen verbessert nämlich deine Ausdauer, stärkt die Muskulatur und verbrennt nicht zuletzt richtig viele Kalorien. Je nachdem, wie schnell und lange du läufst, kannst du zwischen 500 und 700 Kilokalorien pro Stunde verbrauchen. Damit steht das Joggen ganz oben auf der Liste der Sportarten, die viele Kalorien verbrennen. Das große Plus: Im Gegensatz zu einem Besuch im Fitnessstudio verbringst du auch noch Zeit an der frischen Luft und du bist an keinerlei Öffnungszeiten gebunden.

Wie läuft man richtig?

Dies ist eine berechtigte Frage, denn auch beim Laufen kannst du Fehler machen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du auf deine Haltung achtest. Du solltest dich beim Laufen aufrichten, damit du gerade bleibst. Dafür ist es hilfreich, wenn du dir vorstellst, dass dein Kopf an einem Faden nach oben gezogen wird. Außerdem ist es wichtig, dass deine Schultern beim Laufen nicht verkrampfen. Achte deshalb darauf, sie aktiv zu entspannen und fallen zu lassen.

Gerade, wenn du ein Neuling unter den Läufern bist, solltest du darauf achten, dir anfangs nicht zu viel abzuverlangen. Wenn wir von einer Laufeinheit von vierzig Minuten ausgehen, solltest du damit anfangen, zwei Minuten lang zu joggen und danach ebenfalls zwei Minuten schnell zu gehen. Das kannst du nun dreimal pro Woche wiederholen und wirst merken, wie schnell deine Fitness steigt. In der darauffolgenden Woche kannst du die Joggingeinheit auf vier Minuten verdoppeln und deine Leistung so Woche für Woche steigern, bis du vierzig Minuten durchlaufen kannst.

Wasser und Grün in einem: Genieße eine Joggingrunde an der schönen Außenalster. © Shutterstock, trabantos
Natur pur: Auch die Außenalster bietet dir eine wunderschöne Laufstrecke. © Shutterstock, trabantos

Welche Laufstrecken gibt es in und um Hamburg?

Der Hamburger Hafen ist einer der Hauptattraktionen der schönen Hansestadt. Das Beste: Du kannst den schönen Ausblick genießen und gleichzeitig etwas für deine Fitness tun. Unsere Empfehlung: Beginne mit deiner Laufrunde an der Station Landungsbrücken. Auf deinem Weg bekommst du zum Beispiel die beeindruckende Spielstätte des König der Löwen-Musicals zu Gesicht und kannst den Anblick der Hamburger Skyline genießen. Auch die Hafenschuppen versprühen maritimen Charme. Wenn du die Strecke komplett läufst, kannst du stolz von dir behaupten, elf Kilometer gejoggt zu sein. Wenn dir das zu weit ist, kannst du natürlich auch früher umkehren und zurücklaufen.

Planten un Blomen

Der wunderschöne Park Planten un Blomen im Zentrum von Hamburg bietet nicht nur eine wunderbare Laufstrecke, sondern ist auch ein wahrer Augenschmaus. Deine Laufstrecke ist der Hauptweg, der dich vorbei an blühenden und grünenden Pflanzen und Bäumen führt. Wenn du dich noch etwas länger bewegen möchtest, kannst du an den Wallanlagen weiter laufen. So kommst du insgesamt auf circa 5 Kilometer.




Stadtpark

Der Stadtpark, der sich zwischen Barmbek, Alsterdorf und Winterhude befindet, ist ein wahres Paradies für Läufer. Du gelangst von verschiedenen Seiten in den Park, wodurch du auch den Startpunkt deines Laufes variabel gestalten kannst. Alles in allem beträgt die Laufstrecke einmal um den Stadtpark etwa fünf Kilometer. Der Ausblick auf die grüne Lunge Hamburgs und eine anschließende Verschnaufpause am Stadtparksee werden dich für die Anstrengung ganz bestimmt entschädigen.




Niendorfer Gehege

Wiesen, Wald und dazwischen Damwild. Das Niendorfer Gehege bietet wunderbare Laufmöglichkeiten und gibt dir das Gefühl, ganz weit weg vom Hamburger Stadttrubel zu sein. Um dorthin zu gelangen, nimmst du die U2 und steigst an der Haltestelle Niendorf Markt aus. Jetzt musst du nur noch fünf Minuten zu Fuß gehen und kannst mit deiner Laufeinheit anfangen.

Je nach Lust und Fitness kannst du dich nun zwischen zwei verschiedenen Strecken entscheiden. Die erste, etwa zwei Kilometer lange Möglichkeit: Starte am Parkplatz Bondenwald und folge den roten Markierungen für etwa einen Kilometer. Kurz vor der Straße Niendorfer Gehege biegst du links ab. Nach circa 700 Metern biegst du erneut links ab und gelangst so zum Ausgangspunkt deiner Laufstrecke zurück.

Wenn du etwas länger joggen gehen möchtest, kannst du die ca. fünf Kilometer lange zweite Laufoption wählen. Der Startpunkt ist derselbe wie bei unserer ersten Laufstrecke. Allerdings folgst du diesmal den blauen Markierungen. Kurz vor der Straße Niendorfer Gehege biegst du wieder scharf links ab. Nach 700 Metern biegst du diesmal allerdings rechts ab und folgst den blauen Pfeilen. Nun läufst du am Waldesrand rechts entlang. Du kommst dann wieder an die Straße Niendorfer Gehege und läufst bis zur Abzweigung weiter, die du schon von deinem Hinweg kennst. Folge deinem Hinweg nun zurück bis zum Startpunkt.

Genieße die Zeit in der Natur und lass den Alltagsstress hinter dir. © Shutterstock, Skumer
Laufengehen hilft dir dabei, auf andere Gedanken zu kommen und dich auszupowern. Viel Spaß dabei! © Shutterstock, Skumer

Joggen an der Außenalster

Ein beliebtes Ziel für alle Freunde des Laufsports ist die Außenalster. Das ist kein Wunder, wenn man bedenkt, dass du während der Sporteinheit einen schönen Ausblick aufs Wasser, die Segelboote und ganz viel Grün genießen kannst. Wenn du einmal um die Außenalster läufst, hast du 7,8 Kilometer hinter dich gebracht. Solltest du beim Café Cliff starten, siehst du alle 500 Meter einen Markierungsstein und ebenfalls einen Hinweis, wenn du die Hälfte geschafft hast.





Den Hafen im Laufschritt erkunden

Der Hamburger Hafen ist einer der Hauptattraktionen der schönen Hansestadt. Das Beste: Du kannst den schönen Ausblick genießen und gleichzeitig etwas für deine Fitness tun. Unsere Empfehlung: Beginne mit deiner Laufrunde an der Station Landungsbrücken. Auf deinem Weg bekommst du zum Beispiel die beeindruckende Spielstätte des König der Löwen-Musicals zu Gesicht und kannst den Anblick der Hamburger Skyline genießen. Auch die Hafenschuppen versprühen maritimen Charme. Wenn du die Strecke komplett läufst, kannst du stolz von dir behaupten, zwölf Kilometer gejoggt zu sein. Wenn dir das zu weit ist, kannst du natürlich auch früher umkehren und zurücklaufen.




Viel Spaß beim Laufengehen und bleibe gesund!

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps für schöne Laufstrecken in Hamburg helfen, dir die Zeit zu vertreiben und fit zu bleiben. Ansonsten wünschen wir dir gutes Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit und natürlich, dass du gesund bleibst.

Beitragsbild: © Shutterstock, KM-Photography

Aktuelle Beiträge

Auswirkungen der Corona-Krise Kurzarbeit in der Zeitarbeit: Das musst du wissen

Das Jahr 2020 stellt uns vor große Herausforderungen. Neben den gesundheitlichen Folgen des Coronavirus leidet auch die Wirtschaft stark. Die Lösung für viele Menschen lautet dabei Kurzarbeit. Doch wie verhält es sich mit der Kurzarbeit in einem Zeitarbeitsverhältnis?

Hamburgs grüne Infrastruktur So kommst du nachhaltig von A nach B

Am 21. Juni findet “Mobil ohne Auto” statt, der größte verkehrspolitische Aktionstag Deutschlands. Das haben wir zum Anlass genommen, uns einmal etwas genauer anzusehen, wie du im schönen Hamburg nachhaltig an dein Ziel gelangst.

Hamburgs Gastronomie Der gastronomische Weg aus der Corona-Krise

Für die Gastronomiebetriebe in der schönen Stadt Hamburg ist seit dem 13. Mai aufatmen angesagt. Seit diesem Datum ist es nach dem wochenlangen Corona-Lockdown möglich, unter gewissen Auflagen wieder zu öffnen. Bei uns erfährst du mehr.