Escape Rooms in Hamburg Mit den Kollegen auf spannender Mission

Ein guter Zusammenhalt im Team ist äußerst wichtig. Deshalb solltet ihr auch mal Aktivitäten zusammen unternehmen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben. Wir hätten da eine Idee für euren nächsten Betriebsausflug: der gemeinsame Besuch eines Escape Rooms.

Mit den Kollegen verbringt man effektiv mehr Zeit als mit Freunden, der Familie und dem Partner. In dieser Zeit dreht sich allerdings alles um die Arbeit. Das Zusammenwachsen des Teams bleibt ein wenig auf der Strecke und die Weihnachtsfeier ist nunmal nur einmal im Jahr. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr über das Thema Teambuilding und warum ihr unbedingt einmal alle zusammen in einen Escape Room gehen solltet.

Warum ist Teambuilding so wichtig?

Bei der Arbeit ist Teamwork angesagt. Auch wenn jeder Einzelne seine Stärken und besonderen Fähigkeiten mitbringt, funktioniert ein Unternehmen niemals nur mit einer Person. Wie Zahnräder, die ineinander greifen, summieren sich die Einzelleistungen zu einem großen Ganzen, das schließlich den Erfolg ausmacht.

Gehe zusammen mit deinem Team auf eine spannende Mission und löse am Ende das Rätsel. © Big Break Hamburg

Eine gute Teamarbeit ist nur gegeben, wenn die Mitglieder eines Teams miteinander harmonieren. Das Zusammenwachsen eines Teams ist allerdings ein Prozess, für den auch etwas getan werden muss. Ihr kennt es sicher auch: Auf der Weihnachtsfeier oder anderen Firmenevents hat man endlich einmal die Möglichkeit, mit den Kollegen über etwas anderes als die Arbeit zu sprechen – und das ist eine wahre Wohltat. Wenn ihr etwas für das zwischenmenschliche Miteinander tut, hat das auch auf eure Zusammenarbeit einen positiven Einfluss.

Wenn ihr ein gutes Team seid, ist es auch leichter, sich gegenseitig zu motivieren. Außerdem macht die Arbeit gleich noch viel mehr Spaß. Dadurch steigt eure Produktivität und die Zeit bis zum Feierabend vergeht viel schneller. Um diesen Zusammenhalt zu erreichen, eignen sich sogenannte Teambuildingevents wunderbar. Einige Firmen gründen Sportgruppen oder veranstalten einen Stammtisch, der regelmäßig abgehalten wird. Eine ganz besonders spaßige und spannende Maßnahme, um das Team zu stärken, sind Escape Rooms.

Schafft ihr es, das Rätsel um Malvins Vermächtnis im Skurrilum zu lösen? © Skurrilum

Was ist ein Escape Room?

Escape Rooms sind Räume, in denen eine kleine Gruppe von Leuten „eingesperrt“ wird. Mithilfe von Hinweisen und den Gegenständen, die sich im Raum befinden, müssen sie es dann schaffen, sich aus dem Raum zu befreien. Dafür steht den Gruppen eine bestimmte Zeit zur Verfügung. Eine alternative Herausforderung kann es auch sein, eine Hauptaufgabe zu lösen, für die vorher mehrere kleine Rätselaufgaben gelöst werden müssen. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei von leicht bis sehr schwer variieren. Oftmals sind in den Räumen auch Kameras installiert, sodass die Spieleleiter die Teilnehmer beobachten und über Funkgeräte Hilfestellungen geben können, wenn eine Aufgabe nicht gelöst werden kann.

Tut euch zusammen und löst das Geheimnis des Hamburger Hafenkapitäns im EscapeDiem. © EscapeDiem
Auch im Büro des Hamburger Hafenkapitäns gilt es, spannende Rätsel in kürzester Zeit zu lösen. © EscapeDiem

Wie sind die Escape Room-Spiele entstanden?

Die Escape Room-Spiele stammen aus der Welt der Computerspiele. Als das Erste dieser Art gilt das Spiel „Crimson Room“, das von dem Japaner Toshimitsu Takagi im Jahr 2004 entwickelt wurde. Hier wird der Spieler an einem Ort gefangengehalten, von dem er sich durch Geschick und logische Überlegungen selbst befreien muss.

Genauso wie bei den realen Escape Room-Spielen gibt es auch Online einen bestimmten Handlungsrahmen, in dem das Spiel stattfindet. Meist handelt es sich bei dem Ort der Gefangenschaft um einen Raum oder mehrere Räume, aus denen der Spieler sich befreien muss. Dafür muss der Spieler mit den vorhandenen Objekten interagieren und die Hinweise zur Lösung der Rätsel nutzen.

Für die Lösung eines Rätsels kann jeder Gegenstand im Escape Room wichtig sein. © Skurrilum

Die Rätsel in den Computerspielen sprechen verschiedene Reize an. So gibt es oftmals Buchstaben, Zahlen, Bilder und Zeichen, aber auch akustische Reize in Form von Tönen, Musik oder Sprache. Alle diese Rätselemente ergeben kombiniert ein schlüssiges Gesamtbild.

Reale Escape Room Spiele gibt es übrigens noch gar nicht so lange. In Deutschland war es ein Experiment, das im Rahmen eines interaktiven Theaterstücks im Jahre 2011 durchgeführt wurde. Die Performancegruppe machina eX führte ihr Live Escape Game zunächst auf dem 100 Grad Festival und anschließend auf verschiedenen Theaterfestivals auf.  Kommerziell wurde das erste Escape Room-Spiel im Jahr 2013 in München angeboten. 2017 gab es dann bereits mehr als 200 Anbieter in Deutschland.

Welche Themen haben die Escape Rooms?

Themen für Escape Rooms gibt es viele und einige von ihnen sind besonders beliebt. So gibt es Escape Rooms, in denen ihr in einer bestimmten Zeit eine Bombe entschärfen oder Rätsel lösen müsst, um eine nukleare Katastrophe zu verhindern. Typisch ist auch das Gefängnis-Szenario: Ihr seid die Gefangenen und müsst es innerhalb einer bestimmten Zeit schaffen auszubrechen. Zuweilen müsst ihr auch in die Rolle der Ermittler schlüpfen und einen kniffligen Mordfall lösen. So oder so: Die Spannung ist bei jedem Besuch garantiert!

Ein Ausflug in den Escape Room wirkt sich positiv auf euren Zusammenhalt im Team aus. © Big Break Hamburg

Wie genau fördern Escape Rooms das Teambuilding?

Neben der Tatsache, dass ihr zusammen unglaublich viel Spaß habt und dadurch als Team zusammenwachst, hat der Besuch eines Escape Rooms noch viele weitere Vorteile für euer Miteinander – auch bei der Arbeit.

  1. Kommunikation
    Ohne Kommunikation geht hier gar nichts. Um die Rätsel erfolgreich lösen zu können, müsst ihr zusammenarbeiten und euch über neue Hinweise und deren Bedeutung austauschen. Nur so wird es euch in der kurzen Zeit gelingen, gemeinsam das Ziel zu erreichen. Auch bei der Arbeit ist gute Kommunikation das A und O für eine gute Zusammenarbeit.
  2. Zusammenarbeit
    Als Einzelkämpfer kommt man im Escape Room nicht wirklich weiter. Nur wenn ihr als Team an die Lösung der Rätsel geht, werdet ihr erfolgreich sein. Macht euch bewusst, wie wertvoll es ist, ein gutes Team zu haben – das lässt sich auch auf den Arbeitsalltag wunderbar übertragen.
  3. Unter Stress agieren
    Die Uhr tickt und ihr habt nicht mehr viel Zeit um das Rätsel zu lösen. Das löst natürlich Stress aus, aber genau wie im Arbeitsalltag heißt es nun: Tief durchatmen, die Nerven behalten und konzentriert weiterarbeiten. Auch hierbei tut es gut zu wissen, dass man nicht alleine ist und das Ziel gemeinsam erreichen möchte.
  4. Aufgabenverteilung
    Auch wenn ihr als Team arbeitet, solltet ihr euch aufteilen, wenn es mehrere kleine Aufgaben gibt – das gilt für den Escape Room als auch für den Arbeitsalltag. So kommt ihr schneller voran und könnt die Lösungsansätze zusammenführen, um die Haupträtselaufgabe dann gemeinsam lösen zu können.
  5. Zeitmanagement
    Genau wie bei der Arbeit spielt das richtige Zeitmanagement auch in Escape Rooms eine wichtige Rolle. Gerade wenn ihr nur eine sehr begrenzte Zeit zur Verfügung habt, müsst ihr sie euch ganz genau einteilen. Das Stichwort hierbei lautet Zeitmanagement. Versucht euch einen Überblick über die zu lösenden Aufgaben zu verschaffen und daraufhin einen Zeitplan zu erstellen. Wenn ihr bei einer Aufgabe nicht weiterkommt, solltet ihr zunächst eine andere lösen.

Welche Escape Rooms gibt es in Hamburg?

In einer Großstadt wie Hamburg gibt es natürlich eine jede Menge verschiedener Escape Rooms.

„Guschis geile Grotte“ ist ein Klassiker unter den Escape Rooms im Skurrilum. © Skurrilum

Skurrilum

Besonders gute Bewertungen hat beispielsweise das Skurrilum auf St. Pauli. Das Hamburger Abendblatt betitelte es gar als “besten Escape Room der Welt”. Hier gibt es fünf verschiedene Rätselräume, die von der typischen Kiezkneipe bis hin zur Dschungelhöhle ganz unterschiedliche Themenwelten haben. Zum Teil können die Räume auch schon ab 2 bis 6 beziehungsweise 8 Personen gespielt werden, andere sind für eine Spieleranzahl von 3 bis 6 und 4 bis 8 Personen geeignet.

Deko oder Hinweis? Das gilt es im Escape Room herauszufinden. © EscapeDiem
Schafft ihr es, das Geheimnis um Nostradamus im EscapeDiem zu lösen? © EscapeDiem

EscapeDiem

Besonders zentral gelegen ist der Escape Room EscapeDiem. Zwei Minuten vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt könnt ihr hier auf besonders spannende Missionen gehen. Lüftet das Geheimnis um Nostradamus, klärt das geheimnisvolle Verschwinden des Hamburger Hafenkapitäns auf oder erlebt puren Horror und Nervenkitzel im JigSaw-Raum. Die Escape Rooms des EscapeDiem sind für 2 bis 6 Spieler geeignet.

Ihr habt nicht mehr viel Zeit, um aus dem Gefängnis auszubrechen. So viel Spannung gibt es im Big Break Hamburg. © Big Break Hamburg

Big Break

Wolltet ihr schon einmal versuchen, aus einem Hochsicherheitsgefängnis auszubrechen? Dann könnte euch der Escape Room von Big Break im Herzen Hamburgs gut gefallen. Alternativ könnt ihr auch eine mystische Zeitreise unternehmen oder im „Insomnia Escape Room“ die Dämonen eurer dunkelsten Träume überlisten. Das Big Break wurde bereits von über 45.000 begeisterten Rätselfreunden besucht und kann von „Ein riesen Rätselspaß“ bis zu „Teambuilding der anderen Art“ sehr gute Bewertungen aufweisen. Die Räume könnt ihr in Gruppen von 3 bis 7 beziehungsweise 2 bis 6 Personen spielen. 

Hidden in Hamburg

Schiff Ahoi! Passend zum maritimen Flair der Weltstadt könnt ihr auch Escape Rooms besuchen, die sich an Bord eines Schiffes befinden. Mit den knarrenden Dielen und dem salzigen Geruch des Wassers ist die Atmosphäre hier eine ganz besondere! „Hidden in Hamburg“ lädt euch ein, auf den berühmten Schiffen Cap San Diego und Rickmer Rickmers ein spannendes Abenteuer zu erleben. Löst die Rätsel um den goldenen Schädel, den Fluch des Neptun oder den vergessenen Schatz. Ihr könnt bereits ab einer Personenanzahl von 2 – beziehungsweise 3 oder 4 – bis 7 bis an Bord gehen. Aber auch für ganz große Gruppen bis 21 oder 49 Spielern sind einige der Escape Rooms geeignet.

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß im Escape Room und eine tolle Zeit in eurem Team!

Beitragsbild: © Big Break Hamburg

Dein Weg zu uns

Hier kannst du dich schnell und einfach online bei uns bewerben. Starte in weniger als fünf Minuten in deine neue berufliche Zukunft mit mega3.

Aktuelle Beiträge

Voll im Trend Körperschmuck im Job – was ist erlaubt?

Tattoos sind absolut angesagt und gerade im Sommer wird deutlich, wie viele ihren Körperschmuck mit Stolz tragen. In der Freizeit ist es kein Problem, seine Tattoos zu präsentieren, aber wie sieht es im Job aus?

Laufstrecken in und um Hamburg Laufschuhe an und los geht’s!

Die Coronakrise hat die Welt gerade fest im Griff. In der Folge haben auch die Fitnessstudios geschlossen. Zum Glück gibt es ja noch die Möglichkeit, draußen Sport zu treiben. Wir verraten dir, welche Laufstrecken in Hamburg besonders schön sind.

Tipps für einen erholsamen Schlaf Na dann: gute Nacht!

Wusstest du, dass am 20. März Weltschlaftag ist? Erholsamer Schlaf ist für unser Wohlbefinden enorm wichtig. Allerdings wird unser Schlafrhythmus durch unseren stressigen Alltag oftmals beeinträchtigt. In diesem Beitrag erfährst du, wie du besser und erholsamer schlafen kannst.